Montessori Eichstätt e.V.

Montessori Eichstätt e.V. ist der Träger des Montessori-Kinderhauses Wasserzell und der Montessori-Schule Eichstätt.

Vereinsziele sind die Umsetzung der Montessori-Pädagogik und die Inklusion von Kindern mit besonderen Bedürfnissen in beiden Einrichtungen.
Der Verein hat ca. 200 Mitglieder, der 6-köpfige ehrenamtliche Vorstand wird alle zwei Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt.

Der aktuelle Vorstand und die Aufgaben der einzelnen Mitglieder sind:

  • Maria Lechner, 1. Vorsitzende
  • Bettina Morgott, 2. Vorsitzende
  • Barbara Baier, Vorstand Kinderhaus
  • Alice Lüder, Vorstand Schule
  • Thiemo Färber, Finanzvorstand
  • Katrin Pommer, Schriftführung

Geschichte

2018

Umbaumaßnahmen für die Einrichtung einer vierten Gruppe im Kinderhaus und Planung einer Waldgruppe ab Frühjahr 2019, um kurzfristig dem Mangel an Kindergartenplätzen in Eichstätt entgegenzuwirken. Beginn der Planung eines Kindergartens neben der Schule auf dem Seidelkreuz zur längerfristigen Sicherung des Bedarfs an Kindergarten- und Krippenplätzen.

2017

Namensänderung des Vereins in Montessori Eichstätt e.V.

2016

20 Jahre Montessori-Kinderhaus Wasserzell
Die Außenanlagen des Kinderhauses werden grundlegend saniert und der Garten neu gestaltet.

2015

Der erste Jahrgang nimmt an den Prüfungen zum Mittleren Bildungsabschluss als externe Prüfung an der Mittelschule Schottenau teil.

2016

Trennung der Schule von einer Grund- und Hauptschule in eine Grundschule und eine Mittelschule.

2014

Fertigstellung und Einweihung des 2. Bauabschnitts der Schule. Die ersten Schüler nehmen an den Prüfungen zum Qualifizierenden Hauptschulabschluss an der Mittelschule Schottenau teil. Genehmigung einer Klasse M10.

2012

10 Jahre Montessori-Schule Eichstätt

2012

Fertigstellung des 1. Bauabschnitts der Schule und Einzug mit drei Grundschulklassen und zwei Hauptschulklassen 5/6 und 7/8.

2011

Im Herbst Baubeginn für das neue Schulhaus auf dem Seidelkreuz.

2011

Energetische Sanierung des Kinderhauses

2009

Anmietung und Umbau der Räume im Dachgeschoss des Kinderhauses. Erweiterung des Raumangebots für das Kinderhaus um einen Musikraum und einen Raum für Montessori-Therapie.

2009

Umzug der Schule nach Mörnsheim in Räume der dortigen staatlichen Grundschule - Genehmigung und Aufbau der Sekundarstufe I mit einer altersgemischten Klasse 5/6 ab September 2009 - Beginn der konkreten Planung des Schulhaus-Neubaus in Eichstätt

2006

10 Jahre Montessori-Kinderhaus Wasserzell
Die Belegung der Sonnengruppe kann reduziert werden, die nun ebenfalls als integrative Gruppe geführt wird. Insgesamt hat das Kinderhaus nun 15 Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf.

2005

Ausbau der Schule mit einer zweiten Klassengruppe mit 15 Kindern, davon eines mit besonderem Förderbedarf

2003

Umzug der Schule in Räume der Grund- und Teilhauptschule Adelschlag

2002

Gründung der Schule und Start zum Schuljahr 2002/03 mit 15 Schülerinnen und Schülern; Klassenraum im Kinderhaus in Wasserzell

2002

Einrichtung einer dritten Gruppe - der Sonnengruppe - im Kinderhaus als Regelgruppe.

1996

Eröffnung des Kinderhauses mit zwei Gruppen zu je 15 Kindern und insgesamt sieben Förderplätzen

1995

Der Eichstätter Stadtrat übergibt dem Verein die Trägerschaft der integrativen Einrichtung

1994

Umbau des alten Schulhauses Wasserzell zum Ortskindergarten

1993

Gründung des Vereins für integrative Erziehung e.V.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×